BRANDY, DREAMY und LOTTE

24.01.2018: Die drei Collies stammen aus einer niederländischen „Zuchtstätte“. Vor fast genau sieben Jahren hatten wir schon einmal fünf Collies aus dieser Zucht übernommen. Die Erinnerung an diese Hunde hat es uns unmöglich gemacht, nein zu der Aufnahme zu sagen. Die drei Neulinge sind jung genug, sie werden bald feststellen, wie angenehm das Leben als Familienhund sein kann!!

Brandy, geboren im Juli 2013, war schon nach zwei Tagen ein richtiger Schmuser geworden. Seinen Spaß, Möbel und Türen zu markieren, ließ er sich erst nach fast einer Woche „verderben“! Wenn man sich den Pflegezustand der Mädels ansieht, kann man sich vorstellen, wieso der Bub komplett geschoren ist. Brandy geht schon relativ gut an der Leine, in unbekannten Situationen reagiert er aber noch sehr schreckhaft und versucht zu fliehen.

Von den Mädels ist Lotte (u. links), geboren im November 2013, diejenige mit den größten Problemen. Sie ist extrem schreckhaft, läuft in Panik vor uns davon. Da sie bräunlichen Ausfluss hat, mussten wir leider schon heute mit ihr zur Tierklinik fahren. Die Untersuchungen waren eine riesige Belastung für das arme Mädel. Sie bekommt erst einmal Antibiotika, danach werden wir entscheiden, was weiter gemacht wird.

Dreamy (oben) wird im April fünf Jahre alt. Sie ist eine sehr ruhige Hündin, zeitweise, wenn alles ruhig ist und wir uns zu ihr setzen können, ist sie auch schon ziemlich verschmust.

Wer einem/einer von den Collies ein Zuhause geben möchte, braucht viel Geduld, ein ruhiges, am besten ländliches Umfeld, ein Garten müsste sicher eingezäunt sein.

Anfragen werktags bis 18 Uhr unter 04961-66301, AB zur Zeit nicht möglich.

02.02.2018: Ganz langsam machen die beiden Mädels Fortschritte. Sie haben sich den Platz vor meinem Bett als Zufluchtsort ausgesucht! Seit gestern laufen sie schon selbständig mit nach draußen und zum Glück auch wieder zurück ins Haus. Für Lotte ist alles noch immer viel beängstigender als für Dreamy, aber auch sie taut langsam auf. Wir sind optimistisch!

    Nachdem Dreamy sich an ihre kleine Schwester angehängt hatte und ebenfalls läufig geworden war, mussten wir für den leidenden Brandy eine rasche Lösung des Problems finden. Sein Pflegefrauchen berichtet nur Positives von dem Buben. Die ersten Fotos sind schon da (ganz unten).